Bedarfe

Regelbedarf § 20 SGB II

Der Regelbedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts umfasst insbesondere Ernährung, Kleidung, Körperpflege, Hausrat, Haushaltsenergie ohne die auf die Heizung und Erzeugung von Warmwasser entfallenden Anteile sowie persönliche Bedürfnisse des täglichen Lebens.

Die Regelsätze vom 01.01.2015 – 31.12.2015 sind wie folgt:

Alleinstehende oder Alleinerziehende 399,00 €
Partner, wenn beide volljährig sind 360,00 €
18- bis 24-Jährige in einer Bedarfsgemeinschaft / Personen unter 25 Jahren, die ohne Zustimmung des Jobcenter umziehen 320,00 €
14- bis 17-Jährige erwerbsfähige Angehörigen in einer Bedarfsgemeinschaft 302,00 €
Kinder von 6 bis 13 Jahren 267,00 €
Kinder bis 5 Jahren 234,00 €

Die Regelsätze ab dem 01.01.2016 sind wie folgt:

Alleinstehende oder Alleinerziehende 404,00 €
Partner, wenn beide volljährig sind 364,00 €
18- bis 24-Jährige in einer Bedarfsgemeinschaft / Personen unter 25 Jahren, die ohne Zustimmung des Jobcenter umziehen 324,00 €
14- bis 17-Jährige erwerbsfähige Angehörigen in einer Bedarfsgemeinschaft 306,00 €
Kinder von 6 bis 13 Jahren 270,00 €
Kinder bis 5 Jahren 237,00 €

 

Mehrbedarf nach § 21 SGB II

  • werdende Mütter nach der zwölften Schwangerschaftswoche  § 21 Abs. 2 SGB II
  • Personen die mit einem oder mehreren minderjährigen Kinder zusammenleben und alleine für deren Pflege und Erziehung sorgen § 21 Abs.3 SGB II
  • erwerbsfähige behinderte Leistungsberechtigte § 21 Abs. 4 SGB II
  • Leistungsberechtigte die aus medizinischen Gründe einer kostenaufwändigen Ernährung bedürfen § 21 Abs. 5 SGB II
  • einen unabweisbaren laufenden nicht nur einmaligen besonderen Bedarf § 21 Abs. 6 SGB II
  • eine dezentrale Warmwasseraufbereitung § 21 Abs. 7 SGB II

 

Einmalige Leistungen nach § 24 Abs. 3 SGB II (nicht im Regelbedarf erfasst)

  • Erstausstattung für die Wohnung einschließlich Haushaltsgeräten
  • Erstausstattung für Bekleidung und Erstausstattung bei Schwangerschaft und Geburt
  • Anschaffung und Reparaturen von orthopädischen Schuhen und therapeutischen Geräten und Ausrüstungen sowie die Miete von therapeutischen Geräten

 

Darlehen Regelleistung (§ 24 Abs. 1 SGB II)

Sofern sich im Einzelfall ein grundsätzlich vom Regelsatz umfasster Bedarf ergibt, der nach den Umständen unabweisbar ist und nicht aus der Regelleistung gedeckt werden kann, besteht die Möglichkeit hierfür ein Darlehen beim zuständigen Jobcenter zu beantragen.

Voraussetzung hierfür ist ein entsprechender Nachweis für den Bedarf.

Das Jobcenter kann das Darlehen als Geldleistung oder Sachleistung (i.d.R. ein Gutschein) erbringen.

Das Darlehen ist jedoch ab dem Folgemonat in Höhe von 10 % mit der laufenden Regelleistung der Bedarfsgemeinschaft aufzurechnen.

 

  • eAkte Einführung

    Deckblatt Flyer VO gg. LZA

    Integration Point

    Öffnungszeiten

    Mo-Fr     08:00 Uhr – 12:00 Uhr
    Do          14:00 Uhr – 18:00 Uhr

     

    Eberbach

     

    Dienstag und Donnerstag

     

    terminierte Vorsprachen

    08:00 Uhr – 09:30 Uhr

    14:30 Uhr – 16:00 Uhr

     

    offene Sprechzeiten

    09:30 Uhr – 11:30 Uhr

    12:30 Uhr – 14:30 Uhr

     

    Geschäftsstellen

    Heidelberg

    Czernyring 22/12
    69115 Heidelberg

     

    Wegbeschreibung

     

    Hotline

    Tel.:        06221 / 7960 100

    Fax:        06221 / 7960 120

    E-Mail:

    JC-RNK.Heidelberg@jobcenter-ge.de

    Wiesloch

    Schwetzinger Str. 133
    69168 Wiesloch

     

    Wegbeschreibung

     

    Hotline

    Tel.:        06222 / 30726 100

    Fax:        06222 / 30726 120

    E-Mail:

    JC-RNK.Wiesloch@jobcenter-ge.de

    Schwetzingen

    Robert-Bosch-Str. 2
    68723 Schwetzingen

     

    Wegbeschreibung

     

    Hotline

    Tel.:        06202 / 9788 100

    Fax.        06202 / 9788 120

    E-Mail:

    JC-RNK.Schwetzingen@jobcenter-ge.de

    Sinsheim

    Kleine Grabengasse 6-8
    74889 Sinsheim

     

    Wegbeschreibung

     

    Hotline

    Tel.:        07261 / 9494 100

    Fax:        07261 / 9494 120

    E-Mail:

    JC-RNK.Sinsheim@jobcenter-ge.de

    Weinheim

    Röntgenstr. 2

    69469 Weinheim

     

    Wegbeschreibung

     

    Hotline

    Tel.:        06201/ 7204 100

    Fax:        06201/ 7204 120

    E-Mail:

    JC-RNK.Weinheim@jobcenter-ge.de

     

    Eberbach (Rathaus)

    Leopoldsplatz 1

    Zimmer 2.15

    69412 Eberbach

     

    Hotline

    Tel.:        06221 7960-100

    E-Mail:

    JC-RNK.Heidelberg@jobcenter-ge.de