Bundesprogramm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit

Das Jobcenter Rhein-Neckar-Kreis beteiligt sich am neuen Bundesprogramm zum Abbau der Langzeitarbeitslosigkeit. Es wird mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfond und unter Federführung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales gefördert.

ESF-Bundesprogramm

 

Das ESF-Bundesprogramm hat das Ziel, langzeitarbeitslose und arbeitsmarktferne Menschen in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu integrieren. Für diese Zielgruppen sollen Perspektiven für eine nachhaltige berufliche Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt geschaffen werden. Ermöglicht wird dies durch die gezielte Ansprache und Beratung von Arbeitgebern, das Coaching der Arbeitnehmer nach einer Beschäftigungsaufnahme und den Ausgleich von Defiziten durch Lohnkostenzuschüsse. Aber auch einfache arbeitsplatzbezogene Weiterbildungen oder Qualifizierungen zur Verbesserung zentraler Grundkompetenzen (z.B. lesen, schreiben, rechnen) sind Bestandteile des Programms.

Mit dem ESF-Bundesprogramm für Langzeitarbeitslose wird also erstmals ein Förderinstrument angeboten, welches sowohl Langzeitarbeitslosen als auch Arbeitgebern individuelle Unterstützungsleistungen bietet. Es steht somit auf zwei Standbeinen: der Gewinnung und Beratung/Unterstützung von Arbeitgebern durch den Betriebsakquisiteur auf der einen Seite sowie der Förderung / Unterstützung von Personen nach Abschluss eines voll sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisses auf der anderen Seite.

Wesentliche Informationen entnehmen Sie gerne dem Flyer für Arbeitnehmer bzw. dem Flyer für Arbeitgeber.

Sie haben weitere Fragen oder benötigen einen Ansprechpartner?

Bitte wenden Sie sich an den Betriebsakquisiteur des Jobcenters Rhein-Neckar-Kreis, 06221 / 7960-440 oder per eMail an JC-RNK.ESF-LZA@jobcenter-ge.de.

 

Weiterführende Informationen:

Förderfähiger Personenkreis

Förderungen

Förderübersicht

Aufgaben des Betriebsakquisiteurs

Coaching des Arbeitnehmers

 

Flyer für Arbeitnehmer

Flyer für Arbeitgeber

 

 

 

 

 

 

 

  • eAkte Einführung

    Deckblatt Flyer VO gg. LZA

    Integration Point

    Öffnungszeiten

    Mo-Fr     08:00 Uhr – 12:00 Uhr
    Do          14:00 Uhr – 18:00 Uhr

     

    Eberbach

     

    Dienstag und Donnerstag

     

    terminierte Vorsprachen

    08:00 Uhr – 09:30 Uhr

    14:30 Uhr – 16:00 Uhr

     

    offene Sprechzeiten

    09:30 Uhr – 11:30 Uhr

    12:30 Uhr – 14:30 Uhr

     

    Geschäftsstellen

    Heidelberg

    Czernyring 22/12
    69115 Heidelberg

     

    Wegbeschreibung

     

    Hotline

    Tel.:        06221 / 7960 100

    Fax:        06221 / 7960 120

    E-Mail:

    JC-RNK.Heidelberg@jobcenter-ge.de

    Wiesloch

    Schwetzinger Str. 133
    69168 Wiesloch

     

    Wegbeschreibung

     

    Hotline

    Tel.:        06222 / 30726 100

    Fax:        06222 / 30726 120

    E-Mail:

    JC-RNK.Wiesloch@jobcenter-ge.de

    Schwetzingen

    Robert-Bosch-Str. 2
    68723 Schwetzingen

     

    Wegbeschreibung

     

    Hotline

    Tel.:        06202 / 9788 100

    Fax.        06202 / 9788 120

    E-Mail:

    JC-RNK.Schwetzingen@jobcenter-ge.de

    Sinsheim

    Kleine Grabengasse 6-8
    74889 Sinsheim

     

    Wegbeschreibung

     

    Hotline

    Tel.:        07261 / 9494 100

    Fax:        07261 / 9494 120

    E-Mail:

    JC-RNK.Sinsheim@jobcenter-ge.de

    Weinheim

    Röntgenstr. 2

    69469 Weinheim

     

    Wegbeschreibung

     

    Hotline

    Tel.:        06201/ 7204 100

    Fax:        06201/ 7204 120

    E-Mail:

    JC-RNK.Weinheim@jobcenter-ge.de

     

    Eberbach (Rathaus)

    Leopoldsplatz 1

    Zimmer 2.15

    69412 Eberbach

     

    Hotline

    Tel.:        06221 7960-100

    E-Mail:

    JC-RNK.Heidelberg@jobcenter-ge.de