WhatsApp Newsletter

Sachbearbeiter/in im Bereich SGG/Widerspruchsstelle

Das Jobcenter Rhein-Neckar-Kreis sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine Sachbearbeiter/in im Bereich SGG/Widerspruchsstelle

Die Anstellung erfolgt beim Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis.

Der Rhein-Neckar-Kreis ist mit rund 547.500 Einwohnern in 54 Städten und Gemeinden der einwohnerstärkste Landkreis in Baden-Württemberg. Das Landratsamt mit Sitz in Heidelberg ist die Behörde des Landkreises. Im länderübergreifenden Verbund ist er Teil der Metropolregion Rhein-Neckar, die zu den wichtigsten deutschen Wirtschafts- und Industrieregionen zählt.

 

  • Standort: Geschäftsstelle Heidelberg
  • Umfang: Voll- oder Teilzeit

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Bearbeitung von Widerspruchsangelegenheiten und Klageverfahren nach dem SGG im Rechtskreis SGB II
  • Bearbeitung von Anträgen auf Erlass eines einstweiligen Rechtschutzes nach dem SGG im Rechtskreis SGB II
  • Koordination von teamübergreifenden Prozessabläufen
  • Prozessvertretung vor dem Sozialgericht
  • Wahrnehmung von sonstigen Fachaufgaben

 

Die Stelle ist nach Besoldungsstufe A 11 bzw. Entgeltgruppe 10 TVöD bewertet. Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen Frau Rettig (06221/7960-407). Für Rückfragen personalrechtlicher Art steht Ihnen Herr Meng vom Haupt- und Personalamt (06221/522-1461) zur Verfügung. Wir stehen für Chancengleichheit. Unsere Stellen sind grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Haben Sie Interesse? Dann bewerben Sie sich bis spätestens 26.05.2019 auf dem Bewerberportal des Landratsamtes Rhein-Neckar-Kreis.

Ihr Profil

  • Abschluss im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder als Verwaltungsfachwirt/in oder Hochschulabschluss im Bereich des öffentlichen Rechts oder der Betriebswirtschaft
  • Berufserfahrung im ausgeschriebenen Aufgabenbereich ist von Vorteil
  • Kenntnisse in MS-Office sowie in den einschlägigen Fachverfahren (ERP, Falke, VerBIS, STEP, ALLEGRO, ZPDV) bzw. die Bereitschaft, sich diese in kürzester Zeit anzueignen
  • Fundierte Kenntnisse der relevanten Rechtsgrundlagen im Rechtskres SGB II und angrenzender Rechtsgebiete sowie im Verfahrens- und Prozessrecht

Abschluss

Berufserfahrung von Vorteil

Kenntnisse in MS Office

Fundierte Fachkenntnisse (Rechtsgrundlagen des Rechtskreis SGB II, Verfahrens- und Prozessrecht)

Persönliche Kompetenzen & sicheres Auftreten

Persönliche Fortbildung

Qualifizierungsangebote

Teilzeitmodelle

Telearbeit