Jetzt online Termin vereinbaren

Sachbearbeitung (m/w/d) im Büro der Geschäftsführung

Der Rhein-Neckar-Kreis ist mit knapp 549.000 Einwohnerinnen und Einwohnern in 54 Städten und Gemeinden der einwohnerstärkste Landkreis in Baden-Württemberg. Das Landratsamt mit Sitz in Heidelberg ist die Behörde des Landkreises. Im länderübergreifenden Verbund ist er Teil der Metropolregion Rhein-Neckar, die zu den wichtigsten deutschen Wirtschafts- und Industrieregionen zählt.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das gemeinsam mit der Agentur für Arbeit geführte Jobcenter Rhein-Neckar-Kreis eine Sachbearbeitung (m/w/d) im Büro der Geschäftsführung

Alle weiteren Details entnehmen Sie bitte der beigefügten Stellenausschreibung zum Download.

Ihre Aufgaben

  • Wahrnehmung von Sonderaufgaben für den Geschäftsführer (z.B. Arbeitssicherheit, örtlicher Beirat) und Zuarbeit in den Bereichen Personal, Finanzen und der operativen Führung
  • Verantwortung für die Einleitung und Koordinierung von Notfallmaßnahmen sowie sonstigen Maßnahmen des internen Dienstbetriebs
  • Koordination der Liegenschaften mit internen und externen Ansprechpartnern
  • Organisation und Administration des Kundenreaktionsmanagements in enger Zusammenarbeit mit den Führungskräften des Jobcenters
  • Erfassung und Koordination der eingegangenen Vermögensschäden
  • Planung, Organisation und inhaltliche Vorbereitung von Sitzungen und Unterstützung bei Veranstaltungen im Jobcenter, einschließlich Begleitung und Dokumentation

Ihr Profil

  • Abschluss im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Diplom oder Bachelor), als Verwaltungswirt/in oder als Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) mit Berufserfahrung im oben genannten Bereich und der Bereitschaft, den Angestelltenlehrgang II zu absolvieren oder ein Hochschulabschluss im Bereich Betriebswirtschaft
  • erste Berufserfahrung von Vorteil
  • Kenntnisse in einschlägigen EDV-Anwendungen und Facherfahrung (z.B. VerBIS, ALLEGRO) bzw. die Bereitschaft, sich diese in kürzester Zeit anzueignen
  • Kenntnisse im Bereich SGB II, der Arbeitsschutzgesetze, der Ablauf- und Aufbauorganisation der Dienststelle sowie der vorhandenen Dienstanweisungen sind von Vorteil
  • Ein hohes Maß an Organisationsfähigkeit sowie ein gutes Selbst- und Zeitmanagement
  • Kommunikationsfähigkeit, Kundenorientierung und eine hohe Problemlösungsfähigkeit